ENGLISH

Der Wunsch nach Frieden
Nachhaltige Entwicklung
Menschenrechte
Interreligiöser Dialog
Katastrophenhilfe
Präs. Ikedas Dialoge
Institutionen
Links

Nachhaltige Entwicklung

Die Beiträge der SGI zur Förderung einer dauerhaften Entwicklung sowie zum Schutz der Umwelt reichen von Reinigungs-Kampagnen in Korea, Frankreich und Deutschland bis hin zur Anpflanzung von Bäumen in Bolivien, der Dominikanischen Republik, Kanada und den Philippienen. Das Ökologische Forschungszentrum der SGI in Amazonien, Brasilien, (Centro de Pesquisas Ecológicas da Amazônia) engagiert sich aktiv bei Wiederaufforstung und Umwelterziehung sowie beim Schutz bedrohter Tierarten und hat eine Samenbank zur Bewahrung des Baumbestandes im Amazonas Gebiet eingerichtet.

Zum Weltgipfel für dauerhafte Entwicklung in Johannesburg im Jahre 2002 wurde von der SGI in Zusammenarbeit mit der Earth Charter Initiative die Ausstellung "Seeds of Change: The Earth Charter and Human Potential" organisiert. Ihre Botschaft, nämlich dass die Handlungen zur Änderung auch nur eines einzigen Individuums schon einen riesigen Unterschied ausmachen können, deckt sich mit der Aussage des Dokumentarfilmes "A Quiet Revolution", der von der SGI gesponsert und vom Earth Council produziert wurde.

Zudem fördert die SGI auch die Dekade der Vereinten Nationen zur Erziehung für eine dauerhafte Entwicklung (2004-2015) und engagiert sich in weiteren Bemühungen zur Bewußtmachung von Themen, die im Zusammenhang mit dauerhafter Entwicklung stehen.

CEPEAM Amazonas
Das Institut CEPEAM (Centro de Pesquisas Ecológicas da Amazônia) der SGI Brasilien

Donnerstag, 30. März 2017 © 2000-2017 by Österreich Soka Gakkai International (OSGI). Alle Rechte vorbehalten.