ENGLISH

Was ist OSGI?
Geschichte der SGI
Präsidenten
Charta der SGI
SGI - Österreich
Links

Geschichte der Soka Gakkai International

Pädagogische Reform

Makiguchi Toda 1930 Tsunesaburo Makiguchi und Josei Toda um 1930

Die Geschichte der SGI beginnt im Japan des Jahres 1930 mit der Gründung der Soka Kyoiku Gakkai (Werte schaffende Gesellschaft von Erziehern) ducrh Tsunesaburo Makiguchi und seines Schülers Josei Toda, beide damals Lehrer an einer öffentlichen Grundschule.

Makiguchi, leidenschaftlich um die Reform des japanischen Erziehungssystems bemüht, fand im Nichiren Buddhismus eine Philosophie, die im Einklang mit seiner Theorie der Werte schaffenden Erziehung stand. Im Kern dieser, 1930 in Buchform veröffentlichten, These steht der Glaube an ein unbegrenztes Potential, das jedem Menschen innewohnt, und erachtet Erziehung als lebenslanges Streben nach Selbstbewußtsein, Weisheit und Weiterentwicklung.

Makiguchis Wertlegung auf ein unabhängiges Denken seiner Schüler an Stelle von reinem Auswendiglernen sowie Selbstmotivation anstatt blindem Gehorsam rief naturgemäß die japanischen Behörden auf den Plan, die den Zweck von Erziehung einzig und allein darin sahen, gefügige Staatsbürger heranzubilden.

Samstag, 29. April 2017 © 2000-2017 by Österreich Soka Gakkai International (OSGI). Alle Rechte vorbehalten.